Aufgabe 4

Der König ist tot. Endline wird angegriffen.

Inzwischen ist klar, dass der Ball, der die Länder zusammenbringen sollte, niemals stattfinden wird und doch wird das letzte Stück der Karte benötigt, um am Ende den richtigen Weg einschlagen zu können …

Buchausschnitt aus Symantriet – Das Erbe der Vergangenheit:

Der dreckige Mann hielt ihre hinter dem Rücken zusammengeknoteten Handgelenke so fest, dass sie vor Schmerz gar keine andere Möglichkeit hatte, als den Weg einzuschlagen, den er vorgab. Belle überlegte fieberhaft, wie sie sich aus ihrer Lage befreien konnte. Doch ihre gefesselten Hände und der eiserne Griff machten ihr keine großen Hoffnungen. 
Sie stiegen über tote Körper von Männern, Frauen, aber auch Kindern, und als ein Mann am Boden noch zappelte, rammte ihm der Dreckige seinen Dolch in den Brustkorb. Belle konnte einen Schrei nicht unterdrücken und sah den Mann angstvoll an, dem ihre Reaktion anscheinend gefiel. Sie schüttelte sich.        

Gregor hatte dies alles geplant. Er wollte gar keine friedliche Verbindung der Länder, er wollte seinen eigenen Vorteil vergrößern. Welches Unheil hatte er doch über das Land gebracht! Und was konnte es sein, das er von ihr wollte? Warum brachte er sie nicht einfach um?
Sie schritten weiter über das Schlachtfeld. Von überall kamen fremd aussehende Männer angelaufen, grüßten ihren Aufpasser und beäugten sie mit lüsternen Blicken. Andere vergewaltigten Frauen und Mädchen einfach so auf offener Straße und schnitten ihnen dann die Kehle durch. Belle versuchte sich abzuwenden, aber ohne Erfolg. Sie hatte innerhalb kurzer Zeit so viele Menschen sterben sehen, so viel Grausamkeit … Doch sie hatte sich geschworen, stark zu sein. Sie würde nicht wieder beginnen, zu schluchzen oder gar zu weinen. Das würde sie diesen groben Kerlen nicht gönnen. Sie brauchte nur unbedingt einen Ausweg.

Aufgabe :

Gesponnene Intrigen haben ihre Fäden gezogen und dem guten König das Leben gekostet. Belle befindet sich in den Fängen der Bösen. Im letzten Moment kann sie Gregor und seinen Männern entkommen und stößt in den Sumachen auf Chace und dessen Freunde, aber wie sieht Ihr Ziel aus?

Poste das Cover vom zweiten Teil und schreibe eine kurze Fanfiction: Wie geht es deiner Meinung nach in „Der Kuss der Täuschung“ weiter?

PS: Ihr braucht Hilfe bei den FFs? Schaut mal „hier“, da gibt es schon ein paar besondere Exemplare <3

Eure Harriot