Magic Academy – Die Kandidatin

*** selbst gekauft, Werbung unbezahlt ***

Zwischen Liebe, Vertrauen und Verrat …

 


Allgemeine Angaben zum Buch:

Titel: Magic Academy – Die Kandidatin

Reihe: ja (Band drei)

Autor: Rachel E. Carter

Verlag: cbt

Seitenanzahl: 448

Preis: 9,99€

ISBN: 9783570312452

Rezensionsexemplar: nein


Klappentext:

Die 20-jährige Ryiah hat es geschafft – sie ist Kriegsmagierin von Jerar! Doch sie träumt immer noch von der Robe des Schwarzen Magiers, dem Mächtigsten aller Kriegsmagier. Ry hat ein Jahr, um sich auf das prestigeträchtige Turnier um den nächsten Schwarzen Magier vorzubereiten. Dabei muss sie gegen einen Gegner antreten, den sie noch nie besiegt hat: kein Geringerer als ihr Verlobter Prinz Darren …


Cover

Offengestanden das Cover, das ich von der Reihe bisher am besten finde, aber immer noch nicht der Reißer 😉

Zum Buch:

Im dritten Band passiert unglaublich viel und vor allem Dinge, die auf den ersten Blick verwirrend und unbedeutend sind, sich aber zu Problem mit immensem Ausmaßen mausern. Band drei ist daher bisher mein Favorit, in dem Ryiah eine komplette Wandlung durchzieht. Sie ist nicht länger die sture Kämpferin mit den naiven Anwandlungen, wenn es um Darren geht, sondern wird plötzlich selbst aktiv, beginnt zu hinterfragen und findet sich einem gewachsenen Komplett gegenüber.

Zwar gab es in Teil zwei auch schon Wendungen, die ich so nicht habe kommen sehen (zum Beispiel die getauschte Braut), aber hier finde ich es um Längen besser gemacht. Erst im Laufe des Buches ergeben einige Szenen einen Sinn und als Ryiah beinahe am Ende reflektiert, macht es endlich klick. Bei Prota und Leser. Das fand ich mal ein Buch. Umso schlimmer, dass ich jetzt auf den vierten Teil warten muss. Bei Teil 1 und 2 fand ich es nicht so schlimm. Die Geschichten waren quasi „abgehakt“, aber hier … Warum muss die Autorin einen am Altar stehen lassen? Wie mies ist das denn bitte? Jetzt heißt es warten, auf den April und ich sage euch: ich hasse warten.


Fazit

Bisher der stärkste Band der Reihe, der mich zudem komplett überzeugen konnte. 5 Sterne und einen Tritt für den Cliffhänger kann ich da nur vergeben:D

 

Eure Harriot