Ab auf die Insel …

0
218
Show me the stars

Show me the Stars … die etwas andere Liebeserklärung.

„Show me the Stars“ von Kira Mohn ist der Auftakt einer neuen und bewegenden Trilogie. Die Geschichte pro Band ist jedoch in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen gelesen werden.

Worum geht es?

Liv hat die Schnauze voll. Von ihrem Leben, ihrem Beruf und von Jungs. Da kommt eine Anzeige über „Leuchtturmsitting“ auf einer einsamen Insel gerade recht. Hals über Kopf bewirbt sie sich dafür und wird genommen. Enthusiastisch stürzt sie sich auf die Aufgabe und erkennt bald, dass sie selbst auf einer einsamen Insel nicht vor der Liebe schützen kann.

Meinung

Kira Mohns Roman ist ein kleiner feiner Liebesbeweis an Irland, an eine Welt weitab vom Trubel, in der man trotz allem die wahre Liebe finden kann. Mit „Show me the Stars“ hat Mohn eine Geschichte kreiert, die ich nicht nur der Protagonisten wegen liebe, sondern die in mir auch ein unglaubliches Fernweh auslöst. Wie gerne würde ich mit Liv tauschen und neben einem Leuchtturm auch einen charismatischen und gut aussehenden Iren an meiner Seite wissen? Gegenfrage: Wer will das nicht?

Auch wenn die Grundidee des Romans kein Neuer ist, hat die Umsetzung eindeutige stärken zu anderen Büchern. Ich liebe das Feeling, das Mohns Worte in mir auslösen. Ihre Liebe zur grünen Insel, ihr Feinheit für die Charaktere.

Seite für Seite habe ich inhaliert und versucht nicht daran zu denken, dass irgendwann das Wort Ende kommen muss. Als es schließlich soweit war, war ich traurig, aber auch glücklich. Wieso müsst ihr wohl oder übel selbst nachlesen. Eine klare Leseempfehlung gibt es auf jeden Fall!

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments