Als ob … oder doch?

0
32

Michelle Schenk hat mit ihrem neuesten Buch eine herzzerreißende Story geschafften, in der es um Irrungen und Wirrungen der Liebe, aber auch um das Leben geht.

Worum geht es?

Jasmin zieht zu ihrer besten Freundin Louisa in eine WG und hat Großes vor: sich verlieben und all jene Gefühle empfinden und zulassen, die sie bisher noch nicht gehabt hat. Da kommt ein Deal mir dem heißesten Jungen gerade recht. „Tu so, als ob du mich liebst“, lautet er. Na ob daraus was werden kann?

Meinung

Die beiden Hauptcharaktere sind mit viel Liebe zum Detail ausgestattet und dermaßen tiefgründig, dass sie glatt aus dem Leben gerissen zu sein schein. Dazu ein Handlungsstrang, der mich doch überrascht hat und die Geschichte neben einer ordentlichen Prise Dramatik noch mehr Dynamik und Leben verleiht.
Mit „Als ob du mich liebst“, hat Schenk der Welt ein Buch geschenkt, dass die Frage in den Raum wirft, ob aus „Muss“ Liebe werden kann und wie weit man selbst für eine bestimmte Sache gehen würde.
Ich liebe ihre Geschichte, das Hin und Her ihrer Figuren und die doch recht abwechslungsreiche (mal muss ich schmunzeln, an anderen Stellen könnte ich heulen) Handlung, den zusammengenommen ist diese Mischung genau wie das Leben: bunt und düster, zerstörerisch und liebenswürdig. Alles zusammengemengt zu einem Brei 🙂

Von mir gibt es für diese tolle Liebesgeschichte definitiv fünf Sterne und eine klare Empfehlung!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei